Sie befinden sich hier

Inhalt

Verloren - Gefunden

Verloren

Sollten Sie in Peißenberg etwas verloren haben, kann Ihnen vielleicht unser Fundbüro helfen. Fundgegenstände werden in der Regel beim Fundbüro abgegeben oder angezeigt. 

Können wir Sie als Eigentümer/in ermitteln (z. B. bei Ausweispapieren) informieren wir Sie natürlich so schnell wie möglich.

Haben Sie eine Geld- oder Kreditkarte verloren? Denken Sie an die Sperrung der Karte.

In letzter Zeit wurden im Fundbüro abgegeben:

  • diverse Schlüssel
  • verschiedene Fahrräder
  • diverse Sonnenbrillen
  • diverse Handys
  • diverse Schmuckstücke

Sie können natürlich auch persönlich, telefonisch oder per E-Mail nachfragen.

Bei Fahrrädern wenden Sie sich bitte direkt an die Polizeiinspektion Weilheim Tel. 0881/640-232.

Denken Sie aber bitte daran, dass es unter Umständen einige Tage bis Wochen dauern kann, bis eine Fundsache den Weg ins Fundbüro gefunden hat.

Für einige Fundsachen ist eine persönliche Vorsprache im Fundbüro empfehlenswert, besonders, wenn es sich um Dinge handelt, die schlecht zu beschreiben sind (Brillen, Kleidung, Schirme, Schlüssel etc.).

Die Aufbewahrungsfrist beginnt mit der Anzeige des Fundes und beträgt sechs Monate. Danach wird die Fundsache an den Finder herausgegeben, sofern Fundrechte geltend gemacht wurden.

Fundsachen, die nach Ablauf von 6 Monaten an keinen Empfangsberechtigten herausgegeben worden sind, werden nach vorheriger amtlicher Bekanntmachung versteigert oder anderweitig verwertet.

Suchen Sie Ihr Tier, wenden Sie sich bitte an das Tierheim, Wielenbachstr. 15, 86956 Schongau, Tel. 088619854, (Notfalltelefon 01604155767).

Das Fundbüro befindet sich in der Rathauspforte und ist während der Öffnungszeiten des Rathauses erreichbar: Montag bis Freitag 8h - 12h30, zusätzlich Dienstag 14h - 16 und Donnerstag 14h - 18h.

 

Gefunden

Sollten Sie eine verlorene Sache finden und sie an sich nehmen, müssen Sie dies dem Fundbüro melden, sofern Sie die Sache der Eigentümerin oder dem Eigentümer nicht direkt zurückgeben können.

Fundsachen sind alle Gegenstände, die ohne Absicht abhanden gekommen sind. Sachen, an denen der Besitz freiwillig aufgegeben wurde, also mit der Absicht, auf das Eigentum zu verzichten, sind herrenlose Sachen und damit keine Fundsachen. Dies gilt insbesondere für wertlose oder nahezu wertlose Sachen (z. B. schrottreife Fahrräder, unbrauchbare Fahrzeugreifen, verschmutzte und abgetragene Kleidungs- und Wäschestücke).

Gefundene Sachen bis zu einem Wert von 10,00 € sind ebenfalls nicht anzeigepflichtig.

Die Fundsachen werden beim Fundbüro des Marktes Peißenberg erfasst. Das Fundbüro wird versuchen, den Eigentümer oder die Eigentümerin zu ermitteln. In vielen Fällen ist dieses jedoch nicht möglich. Im Fundbüro wird eine Fundsachendatenbank geführt, damit auf Nachfrage eine Rückgabe an den rechtmäßigen Eigentümer oder die Eigentümerin möglich ist.

Fundtiere melden Sie bitte dem  Tierheim Schongau, Wielenbachstr. 15, 86956 Schongau, Tel. 088619854, (Notfalltelefon 01604155767).

Kontextspalte