Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Tiefstollenhalle

Die Tiefstollenhalle wurde ca. 1880 erbaut und als Maschinenhalle für das Bergwerk genutzt. Nach einer gelungenen Modernisierung steht die "Tiefstollenhalle" seit 2006 für Veranstaltungen aller Art zur Verfügung.
Für die Vergabe der Räume (Foyer und Saal) ist der Markt Peißenberg zuständig.
Das breitgefächerte Angebot mit Kabarett, Konzerten, Gesang und Theater wird ergänzt durch Dia-Vorträge, Flohmärkte und Ausstellungen.

So ist für jede/n etwas dabei.

Das aktuelle Programm des Kulturverein e. V. finden Sie hier


Weitere Nutzungsmöglichkeiten in der Tiefstollenhalle

Neben Konzerten und Theater, gibt es auch die Möglichkeit für Tagungen, Ausstellungen, Vorträge, Jubiläen, Firmen- und Familienfeiern in Form von Hochzeiten oder Geburtstagen - und dies alles in angenehmer, ruhiger Lage in der Atmosphäre der Bergbautradition.

Zur Bewirtung der Gäste und Teilnehmer stehen Ihnen verschiedene Caterinfirmen mit einem breiten Angebot an Getränken und Speisen zur Verfügung.


Platzangebot

Saal
In der ehemaligen Maschinenhalle befindet sich der Mehrzwecksaal für ca. 400 Sitzplätze einschließlich Bühne.
Im Untergeschoss sind die dazugehörigen Umkleide- und Probenräume untergebracht, sowie Sanitär-Anlagen.

Foyer
Die mittlere Hallo dient der Erschließung der Gebäude und Galerien. Sie ist Foyer und Ausstellungsfläche und enthält die Cateringküche, Garderoben, Kasse und Besprechungsräume

Großexponatenhalle
Das ehemalige Zechenhaus wird als Erweiterung für Großexponate für das Bergbamuseum genutzt.

Galerie

Tiefstollenhalle_aussen.JPG